Winter
Volltextsuche
Volltextsuche
  • Erleben Sie die schönsten Wanderungen im Herbst in Lenggries!, © Tourismus Lenggries, Adrian Greiter
nach unten

Lenggrieser Wanderherbst 2021

Erlebnisberge "gemeinsam" statt Gipfelsturm "einsam":

Bergsportwoche vom 20. - 24. September und Genusswanderwoche vom 27. September - 1. Oktober 2021  - Bergerlebnis pur!

Wenn Sie an unserem Wanderherbst teilnehmen möchten, nimmt die Tourist Information Lenggries gerne bis zum jeweiligen Vortag Ihre Anmeldungen entgegen.

Die Teilnahme am Wanderherbst ist mit der Lenggrieser Gästekarte kostenlos, ohne Gästekarte 5 €. Extras wie Bergbahn, Zug- oder Schifffahrt sind kostenpflichtig. Min. Teilnehmeranzahl: 3 Pers., max.: 15 Personen. Änderungen vorbehalten!

Folgende Touren werden beim Lenggrieser Wanderherbst 2021 erwandert:

Montag 20.09.21

09:00 Uhr Brauneck – Längental "Die aussichtsreiche Höhentour"

Wir fahren mit der Gondelbahn auf das Brauneck (1556 m). Über den „Großen Höhenweg“ wandern wir zum Latschenkopf (1712 m), höchster Punkt der Tour mit herrlicher Aussicht, weiter dann hinunter zum Probstalmsattel und über die Probstalm in das Längental. Mit etwas Glück sehen wir dabei ein paar Steinböcke. Nach einer Einkehr in der Hinteren Längentalalm geht es zurück auf dem „Jägersteig“ in Richtung Lenggries.

Höhenmeter ins Tal: 1000 m  Gesamtgehzeit: 6 Std.  Schwierigkeitsgrad: T 3 - rot +Kosten für Bergfahrt (mit Lenggrieser Gästekarte ermäßigt oder frei)

Dienstag 21.09.21

08:00 Uhr Delpsee und Lärchkogelalmen „Den Gemsen und Murmeltieren auf der Spur“

Wir fahren mit Privat-PKW's gemeinsam in Richtung Hinterriß (Karwendel). Der Aufstieg erfolgt am Leckbachweg zur Tölzer Hütte. In der neu renovierten Tölzer Hütte wollen wir eine Brotzeitpause einlegen bevor wir absteigen in Richtung Osten zum „Delpsee“. Der Bergsee und das umliegende Almengebiet ist ein Naturidyll mit herrlichem Panorama im naturgeschützten Vorkarwendel. Der weitere Abstieg führt dann über die schön gelegenen Lärchkogelalmen mit Blick auf die umliegenden Berge und den Sylvensteinsee zum Ausgangspunkt „Fall“. Hier ist abschließend noch eine Einkehr möglich, wobei wir noch einen „Autorückhohltransfer" zurück zum Leckbach organisieren müssen. Diese Tour erfordert gutes Geh- und Ausdauervermögen.

Höhenunterschied: 1315 hm bergauf, 1400 hm bergab, Länge: 20,1 km, 

Gesamtgehzeit: 7 ½ bis 8 Std.    Schwierigkeitsgrad: T3 rot

Mittwoch 22.09.21

09:00 Uhr Zwiesel – Blomberg „Die Aussichtskanzel auf dem Isarwinkler Vorberg“

Wir fahren mit Privat-PKW's ca. 15 Min. zur Waldherralm bei Wackersberg. Ab hier beginnt der Rundweg zuerst Richtung Zwiesel (1348 m). Bei einer Rast genießen wir die Aussicht. Weiter geht es dann in Richtung Blomberg und zum Blomberghaus (Rast und Einkehr). Der Rückweg führt vorbei an der Blombergbahn/Bergstation zum Heiglkopf (mit herrlicher Aussicht aufs Isartal) um dann auf einem Forstweg zurück zum Ausgangspunkt zu wandern.

Höhenunterschied: ca. 600 m  Gesamtgehzeit: ca.5 Std.  Schwierigkeitsgrad: T-2 blau

Donnerstag 23.09.21

08:00 Uhr Stepbergalm bei Garmisch „Traumhafter Rundweg mit Panoramablick“

Wir fahren mit Privat-PKW‘s nach Garmisch. Über Garmisch liegt der Startpunkt für unsere Wanderung - der Berggasthof „Almhütte“. Wir steigen über den Stepberg Alpensteig zur Stepbergalm auf. Sie liegt auf einem Sattel hoch über Garmisch auf einer Höhe 1592 Meter, mit Aussicht auf die gegenüberliegende Zugspitze und das Wettersteingebirge. Die Almleute betreiben noch aktive Viehwirtschaft, und verwöhnen die Bergsteiger mit regionalen Speisen auf der Hüttenterrasse mit großartigem Panoramablick. Der Rückweg erfolgt über den Panoramasteig „gelbe Gwänd“.

Höhenunterschied:  859 m  Gesamtgehzeit: ca. 6 Std.  Schwierigkeitsgrad: T2 blau

Freitag 24.09.21

09:00 Uhr "Auf alten Saumsteigen über die Rauhalm zum Seekar"

Wir wandern über Hohenburg ins Hirschbachtal bis „Sulzer-Graben“. Ab hier gehts auf einem alten Saumsteig (Saumsteig ist ein Weg auf dem früher mit Tragtieren die Almen versorgt wurden) in sanfter Steigung schattig im Wald empor, bis wir auf einem Sattel in 1500m Höhe die Hütten der Rauhalm erblicken, die wir dann in wenigen Minuten erreichen. Nach kurzer Rast und einer Stärkung bei frischer Almmilch, gehen wir weiter zum höchsten Punkt der Wanderung, das Seekarkreuz (1601m). Von hier herrliche Aussicht auf das Isartal mit Lenggries, das Karwendelgebirge im Süden,den Tegernsee im Osten und im Westen Benediktenwand und Zugspitze. Beim Abstieg erreichen wir nach ca. 30 Minuten die Lenggrieser Hütte, mit der Möglichkeit zu einer gemütlichen Einkehr. Der Rückweg ins Tal führt über den Grasleitensteig und Mühlbach nach Lenggries. Charakter: Lange Tour die keine nennenswerten Schwierigkeiten aufweist, aber Kondition erfordert

Höhenunterschied: 1000 m  Gesamtgehzeit: 6,5 – 7 Std. Schwierigkeitsgrad: T3 rot

Montag 27.09.21

10:00 Uhr Schronbachtal - Jachenau „Die gemütliche Einsteigertour“

Wir fahren mit dem „Bergsteigerbus“ zum Sylvenstein und wandern über das Schronbachtal in die andere Talseite, die Jachenau. Die Tour führt anfangs am urigen Schronbach mit seinen schönen Wassergumpen entlang. Hinter der Schronbachalm  suchen wir die zwei alten Grenzsteine aus dem Jahre 1651. Weiter über die Grabenalm wandern wir zu dem markanten  Aussichtspunkt „Rotwand“ über der Jachenau – schönes Panorama mit Blick auf die Benediktenwand und die Jachenau, anschließend Abstieg nach Jachenau – Höfen. Die Rückfahrt nach Lenggries erfolgt mit dem Linienbus über den Ortsteil Leger, wo eine Einkehr im Café Landerermühle geplant ist.

Höhenunterschied: 230 m – 8 km  Gesamtgehzeit ca. 2 ½ bis 3 Std. - Schwierigkeitsgrad: T 1 - gelb

Dienstag 28.09.21

09:00 Uhr Denkalm über Keilkopf "Die Tour mit Blick ins Isartal"

Wir wandern von Lenggries in Richtung Nordwesten über einen Wiesenpfad bis zur Tratenbachbrücke im Wald. Hier geht es geradeaus auf einem Fahrweg rechts des Tratenbachs hinauf. Wir erreichen einen Karrenweg, der westwärts steil zum höchsten Punkt (1080 m) der Tour kurz unterhalb des 1125 Meter hohen Gipfels des Keilkopfs hinaufführt. In wechselnder, teils steiler Neigung geht es hinab zu einem Wiesenrücken, an den sich die einladende, bewirtschaftete Denkalm (970 m) schmiegt. Bei einer gemütlichen Einkehr genießen wir den herrlichen Blick über das Isartal und auf die Benediktenwandgruppe. Der Rückweg führt uns über den Fahrweg zurück nach Lenggries.

Höhenunterschied: 400 m     Gesamtgehzeit: ca. 2,5 Std.  Schwierigkeitsgrad: T1 – gelb

Mittwoch 29.09.21

10:00 Uhr Hasentalalmen – Mitterleger „Panoramatour über dem Rißbachtal“

Wir fahren mit dem Bergsteigerbus bis zur Haltestelle Haglhütte. Hier überqueren wir den Rissbach und wandern auf einem bequemen Almweg bis zum Hasentalalm Niederleger. Weiter geht es auf einem aussichtsreichem Steig Richtung Mitterleger. Bei einer Rast genießen wir den grandiosen Ausblick auf den großen Ahornboden, Sonnjoch, Lamsenspitze, Grubenkarspitz und Gamsjoch. Auf dem gleichen Weg geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Höhenunterschied: 500 m    Gesamtgehzeit: 3,5 Std.  Schwierigkeitsgrad: T 2– blau

Donnerstag 30.09.21

09:00 Uhr Röhrlmoos – Siebenhütten "Die Almentour"

Wir fahren mit einem Taxibus (max. 15 Pers.) zur Röhrlmoosalm. Ab hier beginnt die ca. 1,5 -stündige Wanderung auf einer Almstrasse bis zu den Siebenhütten (oder Rosssteinalmen) am Sattel vor dem Ross- und Buchstein auf 1481 m. Dort haben wir einen herrlichen Ausblick auf das Karwendel- und Wettersteingebirge, Zugspitze und Benediktenwand. Nach einer gemütlichen Rast geht auf gleichem Weg geht es zurück. Bitte Geld für Taxigebühr mitnehmen.

Höhenunterschied: ca. 500 m   Gehzeit: 2,5 Std. Schwierigkeitsgrad: T-2 blau

Freitag 01.10.21

09:00 Uhr Hochtannerrunde "Die Sonnentour"

Wir fahren mit Privat-PKW's nach Arzbach zum Parkplatz Hochtannerstubn. Ab hier wandern wir auf einer Almstraße über die Probstbauern-, Brunnlocher- und Lexenalm zur Kirchsteinhütte und weiter zur Seiboldsalm. Auf dem Weg haben wir eine herrliche Aussicht auf die Probstwand, Achselköpfe, Kirchstein, sowie Geierstein, Kampen Seekar…. Nach einer gemütlichen Rast geht es zurück auf einem Rundweg über den Leiterberg.

Höhenmeter: 350 m Gesamtgehzeit: 4 Std. Schwierigkeitsgrad: T-1 gelb

Schwierigkeitsgrade zum Wandern

Den Flyer zum Lenggrieser Wanderherbst 2021 können Sie hier downloaden:

Flyer Lenggrieser Wanderherbst 2021