Page 94

lenggries-urlaubsbegleiter-2017

Wintersport-Paradies Der Skiclub Lenggries Der Ski-Club Lenggries bringt seit seiner Gründung im Jahre 1946 Sportlerinnen und Sportler der nationalen und internationalen Spitzenklasse hervor. Traudl Treichl, Michaela Gerg, Hilde und Annemarie Gerg, Martina Ertl, Anderl Ertl und Florian Eckert gehören zu den herausragenden Akteuren. Martina Ertl und Hilde Gerg wurden vielfache Weltcupsiegerinnen, Weltmeister, Deutsche Meister und die „wilde Hilde“ von der Tölzer Hütte durfte sich 1998 bei der Olympiade in Nagano sogar die Goldmedaille umhängen lassen. Martina Ertl holte sich bei der WM in St. Anton Gold, in der Kombination mit Hilde Gerg im Super-G die Bronze-Medaille. Als Florian Eckert vom Ski-Club Lenggries zusätzlich völlig überraschend Bronze in der Abfahrt gewann, verhalf er auch seinem Verein zu einem neuen Titel: Der Ski-Club Lenggries, so ein Live-Reporter, sei der „derzeit erfolgreichste alpine Ski-Club der Welt.“ Die Krönung der Vereinsgeschichte war der Weltmeistertitel des Teamwettbewerbs in Bormio 2005. Vier der sechs Läufer kamen vom Skiclub Lenggries e.V.: Martina Ertl, Hilde Gerg, Florian Eckert und Andreas Ertl. Angesichts dieser großen Erfolge im klassischen und alpinen Bereich wird in der Öffentlichkeit oft viel zu wenig deutlich, was dieser Verein noch zu bieten hat: hervorragende Sportlerinnen und Sportler aus den Sparten Langlauf, Freestyle (Buckelpisten Akrobaten) und Skicross. In letzterer Disziplin gingen Heidi Zacher, Deutsche Meisterin von 2011 und Andreas Schauer, Junioren-Weltmeister von 2006 bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi an den Start. Vor der Wintersaison 2016/17 beendet Andi Schauer berufsbedingt seine sportliche Laufbahn. Unsere Olypmiateilnehmer in Sotchi 2014: Heidi Zacher (Ski-Cross), Barbara Wirth (Ski-Alpin), Andreas Schauer (Ski-Cross) vom Lenggrieser Skiclub 94 e-mail: info@lenggries.de


lenggries-urlaubsbegleiter-2017
To see the actual publication please follow the link above