Page 13

lenggries-urlaubsbegleiter-2017

Tradition & Kultur Franz Marc und Ludwig Thoma Zwei bedeutende Künstler des Isarwinkels dürfen nicht unerwähnt bleiben: der Maler Franz Marc und der Schriftsteller Ludwig Thoma. Franz Marc als Bub beim Holzschneiden, gemalt von seinem Vater Wilhelm Marc Vom Isarwinkel inspiriert, schuf Franz Marc (1880-1916) unvergängliche Werke in der Gegend von Lenggries, wo er oftmals zur Sommerfrische weilte. Die Staffelalm in der Jachenau schmückte Marc mit Wandgemälden und einem vielbewunderten Herd. Gemeinsam mit Freunden, allesamt Künstler der Avantgarde, gründete Marc die Künstlervereinigung Der blaue Reiter. Informationen Wir laden Sie ein, auf den Spuren der blauen Reiter zu wandeln und empfehlen den Besuch des Franz-Marc-Museums in Kochel und des Gabriele-Münter- Hauses in Murnau. Ludwig Thoma „Lausbubengeschichten“ als Ölportrait des Malers Thomas Baumgartner Ludwig Thoma hat in Oberbayern Spuren hinterlassen, die man heute noch vor Ort verfolgen kann. Der spätere Doktor der Rechte wurde 1867 in Oberammergau geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Lenggries, genauer gesagt in Vorderriss, wo sein Vater Oberförster war. Noch heute steht dort das Gasthaus zur Post und eine kleine Kapelle, die König Ludwig II. 1866 errichten ließ. Von der Vorderriss zog die Familie nach Forstenried bei München. Die Heimat ließ Ludwig Thoma niemals los: er baute sich ein Haus oberhalb des Tegernsees, auf der sogenannten „Tuften“, auf dem Friedhof von Rottach wurde er nach seinem Tod im August 1921 begraben. Über seine Kindheitsliebe für Vorderriss ist Ludwig Thoma besonders eng mit dem Isarwinkel verbunden: Nach schlimmen Erlebnissen im Ersten Weltkrieg schrieb er die „Heilige Nacht“, in der er das Geschehen um die Geburt Jesu ins bayerische Oberland versetzte – unvergessliche Verse, geschrieben im Lenggrieser Dialekt. www.lenggries.de Tel. 08042-5008800 13


lenggries-urlaubsbegleiter-2017
To see the actual publication please follow the link above