Winter
Volltextsuche
Volltextsuche
  • Erleben Sie die schönsten Wanderungen im Herbst in Lenggries!, © Tourismus Lenggries, Adrian Greiter
nach unten

Lenggrieser Wanderherbst

Erlebnisberge "gemeinsam" statt Gipfelsturm "einsam":

Der Lenggrieser Wanderherbst 2022 findet von 26. - 30. September und von 3. - 7. Oktober statt.

Wenn Sie an unserem Wanderherbst teilnehmen möchten, nimmt die Tourist Information Lenggries gerne bis zum jeweiligen Vortag Ihre Anmeldungen entgegen.

Die Teilnahme am Wanderherbst ist mit der Lenggrieser Gästekarte kostenlos, ohne Gästekarte 5 €. Extras wie Bergbahn, Zug- oder Schifffahrt sind kostenpflichtig. Min. Teilnehmeranzahl: 3 Pers., max.: 15 Personen. Änderungen vorbehalten! Es gelten die aktuellen Zugang- und Hygieneregeln.

Folgende Touren werden beim Lenggrieser Wanderherbst 2022 erwandert:

Montag, 26.09.2022                                                                     

9 Uhr Rechelkopf „Aussichtsreicher Gipfel mit Rundumblick“

Wir fahren mit der Bahn nach Gaißach. Ab hier beginnt unsere Wanderung über Lehen durch die artenreiche Hochmoorlandschaft Gaißacher Filzn zur Schwaigeralm und weiter zum Rechelkopf auf 1.330 m. Bei einer gemütlichen Rast genießen wir den einzigartigen Panoramablick. Zurück steigen wir wieder ab zur Schwaigeralm und wandern weiter über den Schürfenkopf nach Lenggries. Bitte Brotzeit mitnehmen.

Gesamtgehzeit: ca. 6 Std.  Höhenunterschied: ca. 700 m  Schwierigkeitsgrad: T 2 – blau

Dienstag, 27.09.2022                                                                  

8 Uhr Falkenhütte ab Eng „Die beliebte Karwendeltour mit Blick auf die Laliderer Wände“

Wir fahren mit Privat-PKW’s zum großen Parkplatz am Alpengasthof Eng, am Ende des großen Ahornbodens (1203 m). Von hier wandern wir zunächst auf der Straße zu den Engalmen. Ein breiter Pfad führt weiter zuerst durch Bergwald und später über Almgelände hinauf ins Hohljoch (1794 m). Hier haben wir einen ersten Blick auf das Kletterrevier der Laliderer Wände. Am Hohljoch geht es zuerst geradeaus weiter, dann leicht bergab und an den eindrucksvollen Laliderer Wänden entlang in einem Gegenanstieg hinauf zum Spieljoch (1773 m). Von dort in Serpentinen hinauf zur Falkenhütte (1848 m). Nach einer Einkehr geht es auf demselben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Höhenunterschied: 770 m bergauf, 130 m bergab  Gesamtgehzeit: ca. 5 Std.  Schwierigkeitsgrad: T 3 – rot

Mittwoch, 28.09.2022                                                                  

8 Uhr Tegernsee – Baumgartenschneid "Blick über den schönen Tegernsee"

Wir fahren mit der Bahn über Schaftlach nach Tegernsee. Ab hier wandern wir zur Galaunalm und weiter zum Riederstein, einer Felsnadel aus Kalk auf 1.207 m. Weiter geht es zum Gipfel der Baumgartenschneid auf ca. 1.450 m. Über eine Forststraße steigen wir zur Kreuzbergalm ab. Nach einer gemütlichen Einkehr geht es weiter über den Gindelamsattel zur Neureuth und hinunter nach Tegernsee. Mit der Bahn kehren wir zurück nach Lenggries.

Höhenunterschied: 850 m  Gesamtgehzeit: ca. 8 Std.   Schwierigkeitsgrad: T3 – rot

Donnerstag, 29.09.2022                                                             

9 Uhr Jochberg „Der Aussichtsberg mit dem 6-Seen-Blick…“

Wir fahren mit dem RVO-Bus in die Jachenau. Links an der Kirche vorbei geht es über „Berg“ in Richtung Sachenbach. Im Wald nehmen wir dann die Abzweigung Jochberg. Auf einem schönem Steig geht es leicht ansteigend bis zur Jocheralm (bewirtschaftet) und gleich weiter zum baumfreien Gipfel. (1565 m). Bei einer Rast genießen wir die wohl schönste Aussicht in unserem Wandergebiet: Walchensee und Kochelsee zu Füßen, weitere 4 Seen im Blickfeld, dazu das Karwendelgebirge und der Herzogstand. Danach wandern wir zurück zu einer Hütteneinkehr. Danach geht es auf bequemen Forststraßen über die Kotalm zurück in die Jachenau. Bitte Gästekarte für Bus mitnehmen.

Gesamtgehzeit ca. 6 – 7 Stunden  Höhenmeter: ca. 800  Schwierigkeitsgrad: T 3 - rot

Freitag, 30.09.2022                                                                      

9 Uhr Eselaurunde "Die gemütliche Abschlusstour"

Wir fahren mit dem RVO-Bus nach Wegscheid zum Startpunkt unserer Wanderung. Über einen Forstweg wandern wir an Eselauberg und Eselaualm vorbei über die Finstermünzalm zur Flori-Hütte auf 1.200 m. Bei einer gemütlichen Einkehr genießen wir die Aussicht auf das Karwendel- und Wettersteingebirge. Auf dem Rückweg wandern nach wir über die Kotam nach Wegscheid, wo wir wieder in den RVO-Bus nach Lenggries einsteigen. Bitte Gästekarte für Bus mitnehmen.

Höhenunterschied: 600 m   Gehzeit: ca. 4,5 Std.   Schwierigkeitsgrad:  T 2 – blau

Montag, 03.10.2022                                                                          

9.30 Uhr Schwaigeralm  "...Blicke ins Isartal" 

Wir fahren mit der Bahn nach Gaißach. Ab hier beginnt unsere Wanderung über Lehen durch die artenreiche Hochmoorlandschaft Gaißacher Filzn zur Schwaigeralm auf 1.123 m. Bei einer gemütlichen Rast genießen wir die schöne Aussicht auf das Isartal. Auf dem gleichen Weg wandern wir wieder zurück zum Bahnhof in Gaißach.

Gesamtgehzeit: ca. 3 Std.  Höhenunterschied: ca. 450 m  Schwierigkeitsgrad: T 1 gelb

Dienstag, 04.10.2022                                                         

9 Uhr Lainl-Glasbach-Wasserfall "...auf ruhigen schattigen Wegen in die Jachenau"                           

Wir fahren mit dem RVO-Bus zur Haltestelle Petern in Jachenau. Ab hier starten wir unsere Wanderung durch das bewaldete Reichenautal bis zur Großen Laine und weiter bis zur Lainlalm (906 m). Hier gehts rechts über den Wiesenanger zum Talschluss, wo der Steig über den Glasbach in wenigen Minuten zum Wasserfall führt. Nach einer Rast gehen wir zurück zur Lainlalm und weiter an der Großen Laine entlang nach Jachenau. Nach einer gemütlichen Einkehr fahren wir mit dem Bus zurück nach Lenggries. Bitte Gästekarte für Bus mitnehmen. (Tipp: 12 m nordöstlich der Lainl-Almhütte in der Wiese sind auf alten Fundamentsteinen einer früheren Almhütte die versteinerten "Kuhtrittmuscheln"-Megalodonten- aus der Zeit der Trias -vor 200 - 230 Millionen Jahren- zu sehen).

Gesamtgehtzeit: ca. 3,5 Std.  Höhenunterschied: 180 m   Schwierigkeitsgrad: T 1 – gelb

Mittwoch, 05.10.2022                                                                       

10 Uhr Drijaggenalm „Panoramatour hoch über der Eng“

Wir fahren mit dem Bergsteigerbus in die Eng durchs Rißbachtal. Ab dem Eng Parkplatz wandern wir über die Engalmen Richtung Binsalm, dann rechts ab Richtung Drijaggenalm. Hier wandern wir auf wenig begangenem Steig mäßig ansteigend über Almen, die Wände des Spritzkar (2.600 m) und Eiskar vor uns, über mehrere Serpentinen zur Drijaggenalm (1634 m) Bei einer Rast genießen wir die grandiose Aussicht auf den Hauptkamm des Karwendelgebirges. Der „Panoramaweg“ führt weiter zur Binsalm hinunter. Nach einer Einkehr geht es zurück auf dem Almzufahrtsweg in die Eng. Bitte Gästekarte für Bus mitnehmen.

Gesamtgehzeit: ca.4 Std.  Höhenunterschied: 400 m   Schwierigkeitsgrad: T-2 blau

Donnerstag, 06.10.2022                                                                 

9 Uhr Esterbergalm im Werdenfelser Land "Gemütliche Einkehr auf schöner Hochebene"                             

Wir fahren mit Privat-PKW’s über die Jachenau, Walchensee, Wallgau, Krün in Richtung Garmisch Partenkirchen. Kurz vor Garmisch parken wir am Parkplatz „Schlattan“ wo dann der schöne und gemütliche Steig vorbei am „Gschwandtnerbauern“, zwischen Geroldsee und Garmisch Partenkirchen, zu unserem Ziel führt. Die Esterbergalm liegt auf einer sehr schönen Hochebene (1264 Meter), zwischen dem bekannten Wankgipfel und dem hohen Fricken. Nach einer gemütlichen Einkehr geht es auf demselben Weg zurück zum Parkplatz.

Gesamtgehzeit: ca. 3,5 Std.  Höhenunterschied: 600 m  Schwierigkeitsgrad: T-2 blau

Freitag, 07.10.2022                                                                        

9 Uhr Röhrlmoos - Siebenhütten "Die Almentour"

Wir fahren mit einem Taxibus (max. 15 Pers.) zur Röhrlmoosalm. Ab hier beginnt die ca. 1,5 -stündige Wanderung auf einem Steig bis zur Sonnbergalm (1.485 m) unterhalb von Roß- und Buchstein. Weiter geht es zu den Siebenhütten (oder Rosssteinalmen) auf 1481 m. Dort haben wir einen herrlichen Ausblick auf das Karwendel- und Wettersteingebirge, Zugspitze und Benediktenwand. Nach einer gemütlichen Rast geht auf gleichem Weg geht es zurück. Bitte Brotzeit und Geld für Taxigebühr mitnehmen.

Lenggrieser Wanderherbst 2022 - Flyer

Verhaltensregeln für Wanderer