Winter
Volltextsuche
Volltextsuche
  • Die Hintere Längetalalm in Lenggries ist ein beliebtes Ausflugsziel unserer Almwanderungen. Eine gute Brotzeit stärkt Wanderer und Mountainbiker., © Tourismus Lenggries, Foto Christian Bäck
nach unten

25. - 29.09. und 2. - 6. 10.2017 : Lenggrieser Wanderherbst

Eine erlebnisreiche Wanderwoche mit dem „Lenggrieser Wanderkristall“ als Anerkennung

Montag, 25. September 2017

09:00 Uhr Rundweg Jachenau- Sachenbach - Jachenau "Die gemütliche Einsteigertour" Wir fahren mit dem Linienbus bis Jachenau, ab hier wandern wir über den Ortsteil Berg an der Fieberkapelle vorbei bis zum Ortsteil Sachenbach am Walchensee - dem reizvollen Drehort des Films 'Wickie und die starken Männer' – am Uferweg geht es weiter Richtung Süden zur Gaststätte Niedernach und weiter über den Waldweg zurück nach Jachenau.

Länge: 14 km, kein Höhenunterschied  - Gesamtgehzeit:  3,5 - 4 Stunden   Schwierigkeitsgrad: T1 – gelb  

Dienstag, 26. September 2017

08:00 Uhr Hallerangeralm  "Zu den Quellen der Isar“ Wir fahren in Fahrgemeinschaften mit Privat-PKW’s nach Scharnitz. Von dort geht es mit dem Taxi weiter ins Hinterautal zur Kastenalm. Hier beginnt die Wanderung zur Hallerangeralm und zu den Isarquellen. Nach einer gemütlichen Einkehr in der Alm treten wir den Rückweg zur Kastenalm an. Die Rückfahrt nach Scharnitz erfolgt wieder mit dem Almtaxi.

Höhenmeter:  500 m - Gehzeit:  5 Stunden - Schwierigkeitsgrad: T 2 – blau

Mittwoch, 27. September 2017

09:00 Uhr Rotwandalm unterhalb Juifen "Der Hirsch ruft…" Wir fahren mit Privat-PKW's Richtung Sylvensteinsee/Achensee. Ab der Kapelle beim Gasthof Hagen gehen wir auf einem Forstweg leicht steigend im Herbstwald bergan. Mit etwas Glück können uns die Laute der Hirschbrunft begleiten. Am Pitzkopf vorbei erreichen wir auf dem Forstweg das Rotwand Hochleger – ein großes Almengebiet, das zu den “Juifenalmen” auf Tiroler Grund gehört. Am Ziel erwartet uns ein grandioser Panoramablick ins Karwendel und deren Vorberge. Der Rückweg erfolgt auf dem Hinweg.

Höhenunterschied: 700 m - Gehzeit: 6  Stunden - Schwierigkeitsgrad:  T3 – rot

Donnerstag, 28. September 2017

08:00 Uhr Staffelalm am Rabenkopf "Auf den Spuren von Franz Marc" Wir fahren mit Privat-PKW's nach „ Jachenau Wieden“. Ab hier wandern wir entlang der Forststrasse in das Lainbachtl. Nach einer Gehzeit von ca. 2 Stunden gehen wir über das Almgebiet „Walchenalm“ weiter zur Staffelalm. Die Staffelalm auf 1.320 m bietet eine gemütliche Einkehr und die Besichtigung  der Wandmotive von Franz Marc (1880-1916), die der Künstler u. a. hier in seiner Sommerfrische schuf. Von der Staffelalm genießen wir ein herrliches Panorama über die Isarwinkler Berge und Karwendelgebirge. Wenn es die Verhältnisse erlauben, gehen wir über die Rappinschlucht (Schwierigkeitsgrad rot/schwarz) zurück zum Ausgangspunkt.

Höhenunterschied: 650 m - Gehzeit: 5 - 6  Stunden –

Schwierigkeitsgrad:  T3 - rot über Normalweg (Walchenalm)

Freitag, 29. September 2017

08:00 Uhr Tegernsee über Aueralm "....mit Schifffahrt und Einkehrschwung"  Wir wandern von Lenggries über Hohenburg – Hirschbachtal zum Hirschbachsattel, von hier aus weiter zu den Neuhüttenalmen über baumfreie Almen und einer herrlichen Alpenflora zur Aueralm. Nach einer Einkehr geht es weiter nach Bad Wiessee, von dort Überfahrt mit dem Schiff nach Tegernsee (Möglichkeit zur Einkehr im Bräustüberl) – mit der Bahn fahren wir zurück nach Lenggries.

Höhenunterschied: 550 m (Ausdauer erforderlich!)  - Gehzeit: 4 Stunden

Schwierigkeitsgrad: T 2 – blau

Montag, 2. Oktober 2017

09:00 Uhr Latschenkopf – Großer Brauneck Höhenweg "Die Aussichtsreiche"  Von Lenggries  geht es mit der Bergbahn auf das Brauneck, weiter auf dem Höhenweg über Stangeneck – Kirchstein zum Latschenkopf. Dabei haben wir eine bestechende Aussicht auf den Starnberger See, München und das Panorama vom Wendelstein bis zur Zugspitze. Über das „Gatterl“ zum Idealhang steigen wir abwärts zur Stie-Alm. Nach einer gemütlichen Einkehr wandern wir  über die Strasser Alm, Quenger Alm und Tölzer Hütte zur Bergbahnstation, ab hier führt der Abstieg über die Kotalm nach Wegscheid und über den Höhenweg zurück nach Lenggries

Höhenunterschied: 800 m - Gehzeit: 6 ½  Stunden - Schwierigkeitsgrad:  T3 – rot 

Dienstag, 3. Oktober 2017

08:00 Uhr Moosenalmtour über Fall und Krottenbach „Tour mit Flößergeschichte“ – Wir fahren mit Privat- PKW's nach Fall/Sylvensteinsee. Aufstieg an der Kohlstatt Richtung Wiesalm und weiter in das Idyllische Krottenbachtal. Nach ca. 1 ½ Std. direktem Aufstieg über den wenig begangenen Moosenbachsteig  zur landschaftlich sehr schön gelegenen  Moosenalm  am Fuße des Scharfreiters mit herrlicher  Aussicht in das Karwendel. Von der Alm steigen wir dann ab in das Rissbachtal zur „Oswald Hütte (bewirtschaftete Almhütte), wo eine Einkehr geplant ist – Rückfahrt mit dem Karwendel-Bus zu unserem Ausgangspunkt.

Charakter: Anspruchsvolle Konditionstour ohne besondere Schwierigkeiten

Höhenunterschied: 950 m  - Gehzeit: ca. 6 Stunden  - Schwierigkeitsgrad: T 3 – rot

Mittwoch, 4. Oktober 2017

08:00 Uhr Fleischbank ab Hinterriss  "…mit Panoramablick" - Wir fahren mit Privat-PKW's ins Karwendel/Hinterriss- bis zum Parkplatz Einstieg Johannestal, von dort steigen wir über Fuggerangeralm-Jagdhaus und Steilegg zur Fleischbank auf. Hier haben wir eine grandiose Aussicht auf die Falkengruppe und in südlicher Richtung weitere imposante Gipfel im Karwendelgebirge. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg. Keine Einkehrmöglichkeit unterwegs, anspruchsvolle und lange Tour, im Gipfelbereich Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Höhenmeter: 1.050 m - Gesamtgehzeit: ca. 7 Stunden - Schwierigkeitsgrad: T3 – rot

Donnerstag, 5. Oktober 2017

09:00 Uhr Hirschhörnlkopf ab Jachenau "Tour mit Fünf-Seen-Blick" - Wir fahren mit Privat-PKW‘s bis Jachenau/ Parkplatz Schützenhaus. Von hier führt der Weg 483 vorbei am Eisplatz zur Weggabelung mit Wegkreuz. Wir halten uns rechts und folgen der Ausschilderung “Hirschhörnlkopf “. In etlichen Serpentinen durch den Bergwald geht es auf die Almwiesen, vorbei an der Pfundalm, den Gipfel in Sicht weiter zum Gipfelkreuz in 1.515m.  Hier genießen wir die Rundumsicht zum Walchensee, Kochelsee, Osterseen, Starnberger- und Ammersee sowie Karwendel und Wetterstein im Süden. Beim Abstieg nehmen wir ev. die Variante über Kotalm  (1.5 Std länger). Bitte Brotzeit mitnehmen.

Höhenmeter: ca. 740 m - Gesamtgehzeit: 4-5 Stunden - Schwierigkeitsgrad: T 2-blau

Freitag, 6. Oktober 2017

09:00 Uhr Kanapee - Hoch über Isar-und Rißbachtal "Die Abschlusstour"  - Wir fahren mit Privat- PKW's zum Sylvensteinsee und weiter nach Vorderriß. Aus dem Isartal führt ein Steig in vielen Serpentinen hinauf zum Rißsattel (1223m), auch Kanapee genannt. Belohnt wird man durch einen Tiefblick in das Rißbachtal, dahinter die Gipfel des Karwendelgebirges. Von hier aus bietet sich noch die einsam gelegene Luitpolder-Alm an, die in ¾ Std. und 100 Höhenmeter bergab erreichbar ist und sich als schöner Brotzeitplatz anbietet (bitte Verpflegung mitnehmen). Auf dem Anstiegsweg gelangen wir wieder in das Isartal zum Ausgangspunkt zurück. Anschließend gibt es die Einkehrmöglichkeit im Gasthof Post in Vorderriß.  Höhenunterschied: 450 m 

Gesamtgehzeit: 2,5  Stunden (bis zum Sattel) - ca. 4 Std. (bis zur Alm)

Schwierigkeitsgrad:  T2 – blau

Nur mit Anmeldung bis zum Vortag  in der Tourist Information Lenggries, Tel: 08042-5008-800

Unkostenbeitrag: mit Lenggrieser Gästekarte frei, ohne Gästekarte 5 €.

Extras wie Bergbahn, Zug- oder Schifffahrt sind kostenpflichtig.

Teilnahme auf eigene Gefahr.

Min. Teilnehmeranzahl: 3 Pers., max.: 15 Personen

Treffpunkt: Tourist Information Lenggries

Weitere Informationen finden Sie unter www.lenggries.de


Downloads:

Unterkünfte
suchen & buchen