Sommer
Volltextsuche
Volltextsuche
  • Viele geführte Wanderungen, Bergtouren, Almwanderungen und Abendwanderungen finden in der Saison in Lenggries statt!, © Tourismus Lenggries, Dieter Löbbeke
nach unten

Lenggrieser Wanderherbst 2016

Erleben Sie gemeinsam in einer Gruppe in der Woche vom 26.09.-30.09.2016 das Bergparadies Lenggries.

Wenn Sie an unserem Wanderherbst teilnehmen möchten, nimmt die Tourist Information Lenggries gerne Ihre Anmeldungen entgegen.

Die Teilnahme am Wanderherbst ist kostenlos. Extras wie Bergbahn oder Zugfahrt sind kostenpflichtig.

Folgende Touren werden beim Lenggrieser Wanderherbst gewandert:

Montag, 26.09.2016: 9 Uhr
Staffel/Jachenau - „Die Einsteigertour“        

Mit PKW nach Jachenau Ortsteil Fleck. Von hier aus zunächst auf Forststraße dann auf einem Steig zur Staffelalm (unbewirtet). Ein weiterer Anstieg führt zum Gipfelkreuz des Staffel (1530 m). Bei einer Rast und Brotzeit haben wir Ausblick auf das Jachental, den Walchensee, auf die Benediktenwand und ins Karwendel-gebirge. Auf gleichem Weg zurück. Charakter: Mittelschwere Bergtour, bei nassem Wetter rutschiger Steig

Höhenunterschied: 740 m – Gesamtgehzeit: ca. 5 Std. hin- und zurück. Bitte Verpflegung mitnehmen!  Schwierigkeitsgrad: T 2 - blau

Dienstag, 27.09.2016: 8 Uhr
Moosenalmtour – „Tour mit Flößergeschichte“
über Fall, Krottenbach zur Moosenalm am Fuße des Scharfreiters

Mit  PKW nach Fall/Sylvensteinsee. Aufstieg an der Kohlstatt Richtung Wiesalm und weiter in das Idyllische Krottenbachtal. Nach ca. 1 ½ Std. direktem Aufstieg über den wenig begangenen Moosenbachsteig  zur landschaftlich sehr schön gelegenen  Moosenalm  am Fuße des Scharfreiters mit herrlicher  Aussicht in das Karwendel. Von der Alm steigen wir dann ab in das Rissbachtal zur „Oswald Hütte (bewirtschaftete Almhütte), wo eine Einkehr geplant ist – Rückfahrt mit dem Karwendel-Bus zu unserem Ausgangspunkt.

Charakter: Anspruchsvolle Konditionstour ohne besondere Schwierigkeiten
Höhenunterschied: 937 m – Gesamtgehzeit: ca. 6 Stunden - Schwierigkeitsgrad: T 3 - rot

Mittwoch, 28.09.2016: 10 Uhr
Latschenkopf – Großer Brauneck Höhenweg – „Die Aussichtsreiche“
Von Lenggries  geht es mit der Bergbahn auf das Brauneck, weiter auf dem Höhenweg über Stangeneck – Kirchstein zum Latschenkopf. Dabei haben wir eine bestechende Aussicht auf den Starnberger See, München und das Panorama vom Wendelstein bis zur Zugspitze. Über das „Gatterl“ zum Idealhang steigen wir abwärts zur Stie-Alm. Nach einer gemütlichen Einkehr wandern wir  über die Strasser Alm, Quenger Alm und Tölzer Hütte zur Bergbahnstation, ab hier führt der Abstieg über die Kotalm nach Wegscheid und über den Höhenweg zurück nach Lenggries

Höhenunterschied: 800 m - Gehzeit: 4 ½  Std. -  Schwierigkeitsgrad:  T3 - rot

Donnerstag, 29.09.2016: 8 Uhr
Grasbergalm – Kompar  - „…zu den Murmeltieren“
Mit PKW bis Parkplatz Kreuzbrücke, von hier geht es links durch den Bergwald auf leicht ansteigendem Almweg bis zur Grasbergalm auf 1540 m, wo häufig Murmeltiere auf den Wiesen sitzen. Über Grasbergsattel zum Kompar mit gigantischer 360° Rundumsicht vom Rofan bis Karwendel. Nach einer Rast und Brotzeit geht es auf gleichem Weg zurück. Beim Abstieg evtl. Variante über Hasentalalm. Zurück fahren wir mit dem Bergsteigerbus bis Parkplatz Kreuzbrücke.  Charakter: Anspruchsvolle Bergwanderung.
Höhenunterschied: ca. 1100 m – Gesamtgehzeit:  6-7 Stunden.  Brotzeit mitnehmen!
Schwierigkeitsgrad : T 3 – rot

Freitag, 30.09.2016: 8 Uhr

Fockenstein/Aueralm – Tegernsee - „…mit Schifffahrt und Einkehrschwung“
Von Lenggries über Hohenburg – Hirschbachtal – Hirschbachsattel zum Aufstieg zum Fockenstein , der Abstieg zu den Neuhüttenalmen führt über baumfreie Almen und einer herrlichen Alpenflore zur Aueralm , nach einer Einkehr geht es weiter nach Bad Wiessee, von dort Überfahrt mit dem Schiff nach Tegernsee (Möglichkeit zur Einkehr im Bräustüberl) – mit der Bahn fahren wir zurück nach Lenggries

Höhenunterschied: 550 m (Ausdauer erforderlich!) - Gehzeit: einfach bis Aueralm ca. 2 ½ Std. - bis Fockenstein zusätzlich 1 Std. – dann 1 ½ Std. weiter nach Bad Wiessee  - Schwierigkeitsgrad: T 2 - blau

Teilnahme auf eigene Gefahr. Mind. Teilnehmeranzahl: 3 Personen - Max.: 15 Personen

Hier finden Sie die Wandertouren als Download:

Lenggrieser Wanderherbst 2016

Schwierigkeitsgrade zum Wandern nach der "SAC Bergwanderskala"

 

 

 


Unterkünfte
suchen & buchen
Wetter
leicht bewölkt
-1 bis 4°C