Winter
Volltextsuche
Volltextsuche
  • Wandern am Brauneck - eine Traumtour ist die Bergwanderung vom Brauneck auf die Benediktenwand!, © Tourismus Lenggries, Foto Hubert Walther
nach unten

Fernwanderwege durch Lenggries: Der Maximilansweg

Maximiliansweg E4 (auf dem Europäischen Fernwanderweg Etappe 4): Eine Königsreise vom Bodensee nach Berchtesgaden

 

Benannt ist dieser Fernwanderweg nach König Maximilian II. von Bayern, der im Sommer 1858 diese Reise durch die Bayerischen Alpen unternahm. Laut seinem Begleiter Friedrich von Bodenstedt war "seine Majestät in bester Laune, wie fast immer beim belebenden Hauch der Berge!".

Eine Etappe, die zu den landschaftlichen Höhepunkten des Maximiliansweg zählt ist die Etappe von der Tutzinger Hütte (Benediktbeuern) über den teils spektakulären Kamm mit der Benediktenwand über das Brauneck nach Lenggries. Am Brauneck laden viele Hütten und Almen zu Einkehr neben einem herrlichen Panoramaausblick ein.

Länge/Dauer: 11 km, ca. 5 Std., ca. 500 Hm im Aufstieg, ca. 1.000 Hm im Abstieg

Schwierigkeitsgrad: Der schmale, teils alpine Weg ist oft geröllig. Trittsicherheit sollte gegeben sein. Bei Nässe kann diese Etappe durch glitschige Steine unangenehm werden!

 

Nach einer Übernachtung in Lenggries beginnt die nächste Etappe von Lenggries über den Geierstein, den Hausberg der Lenggrieser, über den Fockenstein und der Aueralm nach Tegernsee. Eine sehr beliebte Bergtour unserer Urlaubsgäste.

Länge/Dauer: 14 km, ca. 6 Std. (ohne Bootsfahrt), 900 Hm Aufstieg, 850 Hm im Abstieg

Schwierigkeitsgrad: Viel Bergauf-Strecke, Kondition gefragt. Bei Nässe sind Geierstein und Fockenstein zu meiden.

Mehr Information über den Maximiliansweg finden Sie unter www.maximiliansweg.der

 

 


Unterkünfte
suchen & buchen